draupadi

 

 

 

 

 

Draupadi Verlag
Dossenheimer Landstr. 103
69121 Heidelberg

E-Mail:
info@draupadi-verlag.de
Tel.: 06221 - 412 990
Fax: 0322 2372 2343


 

Informationen zum Verlag

Der Draupadi Verlag wurde im Herbst 2003 gegründet.

Themenschwerpunkte sind:
Romane, Erzählungen und Gedichte aus Indien und den anderen südasiatischen Ländern in deutscher Übersetzung;
Sachbücher über Südasien (aktuelle politische Situation, Geschichte, Kunst, Religion...)

Anfang 2015 begann der Verlag eine Deutschland-Reihe. Der erste Band dazu ist der Roman "Am Anfang war die Nacht" von Frank Barsch.

Der Name des Verlags nimmt Bezug auf die Heldin des altindischen Epos "Mahabharata". In Indien ist Draupadi als eine Frau bekannt, die sich gegen Ungerechtigkeit und Willkür wehrt. In diesem Sinne greift etwa die indische Schriftstellerin Mahasweta Devi in der 1978 erstmals erschienenen Erzählung "Draupadi" das Thema auf. Draupadi wird hier eine junge Frau genannt, die in den Untergrund gegangen ist, um für eine gerechtere Gesellschaft zu kämpfen. 

Der Verlag verschickt regelmäßig einen Newsletter. Die bisherigen Ausgaben erschienen im September und Dezember 2008,  im April und Oktober 2009, im JanuarMai und September 2010, im Juni 2011, im Januar und September 2012, im Januar und Oktober 2013, im Februar 2014, im Juli 2015, im Januar und September 2016 sowie im Mai 2017.

Der Gründer des Draupadi Verlags, Christian Weiß, wurde 2007 mit dem Gisela-Bonn-Preis der Deutsch-Indischen Gesellschaft ausgezeichnet. 2016 erhielt er das Bundesverdienstkreuz

Für unsere Arbeit erhielten wir sehr viel Unterstützung. Besonders nennen wollen wir hier die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V., die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V., das Heidelberger Südasien-Institut und das Literaturforum Indien e.V. 

Einige weitere Gruppen und Initiativen, deren Arbeit wir sehr schätzen, sind Bengal Link e.V., die Indienhilfe e.V. und der Pfälzer Hof in Schönau. Und für die Freunde und Freundinnen des indischen Tanzes verweisen wir gern auf die Homepage der Tänzerin Nandini.

Leseempfehlungen:

Knab: Kalkutta, Dhaka und zurück, 15,80 Euro

Ahuja/Brosius (Hg.): Mumbai - Delhi - Kolkata,   19,80 Euro